01.04.2016 | Betroffenenberichte

Alarm im Job, aber keine Vorbereitung darauf

In manchen Berufen ist das Gefährdungspotential deutlich höher als in anderen. Beschäftigte in diesen Bereichen müssen eher damit rechnen, in eine riskante Situation zu geraten oder angegriffen zu werden. Bei Polizisten ist das so oder auch bei Mitarbeitern, die mit Straffälligen zu tun haben. Doch nicht alle sind darauf geschult.

mehr lesen
Bei vielen Bahnbeschäftigten fährt jeden Tag die Angst mit
23.03.2016 | Betroffenenberichte

Bei Fahrkartenkontrolle Waffe am Kopf

„Ihre Fahrkarte, bitte!“ – für einen Zugbegleiter ist das eine Routinefrage. Immer häufiger allerdings auch der Auslöser für Angriffe auf Bahnbedienstete, wie jüngst auf der Strecke von Aachen nach Heerlen. Dort sticht ein Schwarzfahrer einen 48-jährigen Kontrolleur der Deutschen Bahn nieder. Dass solche Angriffe kein Einzelfall sind, wissen viele Zugbegleiter

mehr lesen
11.03.2016 | Im Gespräch

dbb jugend düsseldorf spricht mit OB Geisel über Gewaltproblematik

Die Kreisjugendleiterin der dbb jugend düsseldorf, Jennifer Klimek, sprach mit dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Thomas Geisel, über das Thema „Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“. Der Austausch fand im Rahmen eines Gesprächs statt, das der dbb-Stadtverband Düsseldorf am 9. März im Düsseldorfer Rathaus geführt hatte.   Das Thema „Gewalt“ wird

mehr lesen
10.03.2016 | Betroffenenberichte

Allein mit dem Angreifer

Wenn Sascha Weber am Arbeitsplatz attackiert würde und Hilfe bräuchte, dann würde er seine Kollegin rufen, die Kampfsport macht, hat er sich überlegt. Bislang rein vorsorglich. Niemand in der Agentur für Arbeit weiß, wann er selbst solche Kollegenhilfe nötig haben wird. Der Umgangston wird immer rauer.   Beschimpfungen wie „Arschloch“

mehr lesen

Kontakt

 

Du hast eine Frage oder brauchst Hilfe? Du möchtest die Kampagne unterstützen oder benötigst Infomaterial und Giveaways?
Über unser Kontaktformular kannst du uns erreichen.