04.05.2015 | Bestandsaufnahme

Missstände und Sicherheitslücken in den Behörden: landesweite Abfrage gestartet

Bei ihrer Sicherheitskonferenz Mitte März hat die dbb jugend nrw mit rund 30 jungen Vertreter/innen aus fast allen Bereichen des Öffentlichen Dienstes Erfahrungen darüber ausgetauscht, wo in Sachen Schutz und Sicherheit der Beschäftigten dringend etwas getan werden muss. Nun hat der gewerkschaftliche Dachverband eine ausführliche Abfrage an alle seine Mitgliedsverbände

mehr lesen
16.03.2015 | Symposien

„Im Öffentlichen Dienst zu arbeiten ist gefährlich”

Beschimpft, geschlagen und mit Fäkalien beworfen – was Beschäftigte im Öffentlichen Dienst über sich ergehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist schockierend. Auf der Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw trugen Mitglieder des gewerkschaftlichen Jugenddachverbandes ihre Erfahrungen zusammen. Das erschreckende Ergebnis lest ihr hier.   Sie kamen aus

mehr lesen
15.03.2015 | Im Gespräch

Sicherheitsdebatte: dbbj nrw fordert Innenminister zum Handeln auf

Zu einem Fachaustausch mit NRW-Innenminister Jäger trafen sich der Landesjugendleiter der dbb jugend nrw, Jano Hillnhütter, und seine Stellvertreterin Sabrina Deiter am heutigen Tage in Düsseldorf. Inhaltlich ging es unter anderem um das Thema Sicherheit im Öffentlichen Dienst.   Nach der zunehmenden verbalen und körperlichen Gewalt gegenüber Kolleginnen und Kollegen

mehr lesen
11.03.2015 | Symposien

Lebensgefahr im Öffentlichen Dienst – Über 30 junge Vertreter treffen sich zu Sicherheitskonferenz

Bei der Arbeit angegriffen, beschimpft oder gar verletzt zu werden – eine Horrorvorstellung. Für immer mehr Beschäftigte im Öffentlichen Dienst ist sie Wirklichkeit. Was los ist in Ämtern und Behörden, bringt nun die Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw ans Licht.   Auf Einladung der dbb jugend nrw treffen sich am

mehr lesen