„Ich habe häufig Angst bei der Arbeit.“

„Ich habe häufig Angst bei der Arbeit.“

Immer öfter flippen Kunden aus, wenn es nicht so läuft, wie sie es gerne hätten.

„Bei der Arbeit in Parks und Grünanlagen muss ich mir einiges anhören.“

„Bei der Arbeit in Parks und Grünanlagen muss ich mir einiges anhören.“

Wenn wir erklären, dass Blumenbeete keine Hundeklos sind, werden wir beschimpft.

„Ich werde mit Gegenständen beworfen oder bespuckt.“

„Ich werde mit Gegenständen beworfen oder bespuckt.“

Wenn das Bad zu voll ist und das Sprungbrett gesperrt ist, rasten manche Besucher aus.

„Wir retten Menschen und werden dabei attackiert.“

„Wir retten Menschen und werden dabei attackiert.“

Ich wurde schon mit dem Messer angegriffen;
die Hemmschwelle für sowas wird immer niedriger.

„Täglich werde ich während meiner Arbeit zur Zielscheibe.“

„Täglich werde ich während meiner Arbeit zur Zielscheibe.“

Beschimpfungen, Drohungen und Angriffe sind bei mir im Krankenhaus fast an der Tagesordnung.

„Die Arbeit mit Häftlingen ist immer riskant.“

„Die Arbeit mit Häftlingen ist immer riskant.“

Selbstverteidigungstrainings müssen wir auf eigene Kappe machen.

„Im Sozialamt zu arbeiten ist gefährlich.“

„Im Sozialamt zu arbeiten ist gefährlich.“

Kunden drohen damit, zu wissen, wo ich wohne.
Oft gehe ich mit einem unguten Gefühl nach Hause.

„Jeden Tag schlägt mir Angriffslust und blanker Hass entgegen.“

„Jeden Tag schlägt mir Angriffslust und blanker Hass entgegen.“

Oft nehmen Angreifer billigend in Kauf, uns zu töten.

„Schon Grundschüler werden ausfallend und überschreiten Grenzen.“

„Schon Grundschüler werden ausfallend und überschreiten Grenzen.“

Vandalismus, Schlägereien und Pöbeleien gehören zum Schulalltag.

„Weil wir angeblich zu spät eintreffen, werden wir regelmäßig bedroht.“

„Weil wir angeblich zu spät eintreffen, werden wir regelmäßig bedroht.“

Immer häufiger greifen mich diejenigen an, denen ich helfen will.

„Wir bekommen Dosen und Schimpfwörter an den Kopf geworfen.“

„Wir bekommen Dosen und Schimpfwörter an den Kopf geworfen.“

Diejenigen, für deren Sicherheit wir im Einsatz sind, pöbeln uns an.

„Alleine auf Streife zu gehen, ist immer ein ungutes Gefühl.“

„Alleine auf Streife zu gehen, ist immer ein ungutes Gefühl.“

Ich bin schon mit Steinen beworfen und getreten worden.

„Im Öffentlichen Dienst zu arbeiten ist gefährlich”

Beschimpft, geschlagen und mit Fäkalien beworfen – was Beschäftigte im Öffentlichen Dienst über sich ergehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist schockierend.

 

mehr zu dieser Kampagne

Umfrage zum Thema

Kannst du als Mitarbeiter deiner Behörde beim Einwohnermeldeamt eine Auskunftssperre für deine Person einrichten lassen?

Laden ... Laden ...

Übergriffe in der Zeitleiste

Über diese Zeitleiste möchten wir euch das Ausmaß der Übergriffe im Öffentlichen Dienst klar machen. Du hast auch etwas beizutragen? Schicke uns deinen Beitrag über den Kummerkasten.

Zur Zeitleiste

Oktober 2018

07.10.2018

Sonthofen: Paar attackiert und beleidigt Polizisten

mehr erfahren

07.10.2018

München: Insgesamt 20 Angriffe auf Polizisten während Oktoberfest

mehr erfahren

07.10.2018

Herne: Gäste von Familienfeier werfen Steine, Gläser und Schuhe auf Polizisten

mehr erfahren

07.10.2018

Saarbrücken: Häftling verletzt Gefängnisaufseher krankenhausreif

mehr erfahren

08.10.2018

Berlin: 5-köpfige Gruppe Jugendlicher verprügelt einen Zivilpolizisten

mehr erfahren

09.10.2018

Burkau: „Reichsbürger“ schlägt Finanzbeamtin und hält sie fest

mehr erfahren

11.10.2018

Rostock: Häftling schlägt Justizvollzugsbeamte krankenhausreif

mehr erfahren

11.10.2018

Herford: 59-Jähriger beleidigt, bespuckt und beißt Notfallsanitäter

mehr erfahren

11.10.2018

Konz: Betrunkener bedroht Rettungskräfte und Polizisten mit Axt

mehr erfahren

12.10.2018

Aktivisten im Hambacher Forst schießen mit Zwillen auf Polizisten und werfen mit Steinen und Molotow-Cocktails

mehr erfahren

13.10.2018

Siegen: Bahnreisender attackiert Bundespolizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Berlin: 35-Jähriger attackiert zwei Polizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Elsenfeld: Häuslicher Gewalttäter attackiert Polizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Minden: Betrunkener schubst und schlägt Polizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Heidelberg: Mind. 15 Personen schlagen, treten und beleidigen Polizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Elchingen: 24-Jähriger verfolgt Spaziergängerin und attackiert Polizisten mit Kopfstoß

mehr erfahren

14.10.2018

Stuttgart: 20-Jähriger attackiert Bundespolizisten

mehr erfahren

14.10.2018

Pforzheim: Mann bedroht Polizistin mit Spritze

mehr erfahren

14.10.2018

Rotenburg (Wümme): 18-Jährige greift Polizisten mit Küchenmesser an

mehr erfahren

14.10.2018

Berlin: Linksextremisten werfen Pflastersteine von Hausdach auf Polizeiauto

mehr erfahren

14.10.2018

Potsdam: Frau attackiert Bundespolizisten, die sich um ihre am Bahnhof stehen gelassene Tasche kümmern

mehr erfahren

15.10.2018

Wuppertal: Randalierer attackieren und verletzen fünf Polizisten

mehr erfahren

15.10.2018

Roth: Passant attackiert Polizisten beim Absichern einer Unfallstelle

mehr erfahren

15.10.2018

Leipzig: Männer attackieren Straßenbahnfahrer mit Bierflasche und Pfefferspray

mehr erfahren

16.10.2018

Stuhr: Betrunkener attackiert Polizisten

mehr erfahren

17.10.2018

Bottrop: 42-Jähriger bedroht und schubst Mitarbeiter in Ausländerbehörde wegen Geld

mehr erfahren

19.10.2018

Kitzingen: Randalierer attackiert Polizisten

mehr erfahren

20.10.2018

Blaufelden: Mann greift Polizisten mit Schürhaken an

mehr erfahren

21.10.2018

Bottrop: 50 Gaffer behindern und beleidigen Notärzte bei der Versorgung Schwerverletzter

mehr erfahren

21.10.2018

Neustadt (Weinstraße): 33-Jähriger prügelt Polizisten krankenhausreif

mehr erfahren

24.10.2018

Berlin: Mutmaßlicher Fahrraddieb sticht mit Messer auf Zivilpolizisten ein

mehr erfahren

25.10.2018

Hamburg: Betrunkener beleidigt und attackiert Bundespolizisten

mehr erfahren

25.10.2018

Lahr: Mann verletzt Polizistin bei Verkehrskontrolle

mehr erfahren

26.10.2018

Breisach: Notfallpatient attackiert Rettungskräfte und Polizisten

mehr erfahren

27.10.2018

Dortmund: Gruppen von Fußballfans attackieren Polizisten

mehr erfahren

27.10.2018

Schaufling: Betrunkene Autofahrerin fährt Polizisten an und attackiert weitere bei folgender Festnahme

mehr erfahren

28.10.2018

Hamburg: Schwarzfahrerin attackiert Kontrolleur mit Regenschirm

mehr erfahren

29.10.2018

Herford: Randalierer attackiert Polizisten

mehr erfahren

30.10.2018

Mannheim: 20-Jähriger schlägt und tritt Polizisten

mehr erfahren

30.10.2018

Warstein: Betrunkener attackiert Polizisten wegen Liebeskummer

mehr erfahren

November 2018

01.11.2018

Moers: Halloweenpartygäste attackieren Rettungskräfte

mehr erfahren

01.11.2018

Ergolding: Betrunkene prügelt und tritt Polizistin krankenhausreif

mehr erfahren

01.11.2018

Schillingfürst: Jugendliche attackieren Polizisten bei Schlägerei

mehr erfahren

01.11.2018

Hannover: Randalierer werfen Fahrradständer von Brücke auf Polizeiauto

mehr erfahren

02.11.2018

Meckenheim: 51-Jähriger attackiert Rettungskräfte und Polizisten

mehr erfahren

02.11.2018

Bayreuth: Betrunkener attackiert Polizisten

mehr erfahren

03.11.2018

Babelsberg: Fußballfans attackieren Polizisten nach Fußballspiel

mehr erfahren

03.11.2018

Hechendorf: 15-Jähriger schlägt Polizisten mit Schuh ins Gesicht

mehr erfahren

03.11.2018

Berlin: 36-Jähriger schlägt Bahnmitarbeiter mit flacher Hand ins Gesicht

mehr erfahren

04.11.2018

Bielefeld: Fußballfans beleidigen, bedrohen und attackieren Polizisten

mehr erfahren

Kummerkasten

Gewalt im Öffentlichen Dienst ist ein großes Problem. Übergriffe sind an der Tagesordnung. Hier kannst du Berichte von Betroffenen lesen oder selbst einen Beitrag verfassen.

 

zu den Beiträgen

16.02.2018 | Kölner

Rettungsdiensteinsatz endet für Retter im Krankenhaus

Wir wurden nachts zu einem Rettungsdiensteinsatz auf offener Straße alarmiert. Beim Eintreffen ging es dem Melder wohl nicht schnell genug. Zudem war der Melder selber gar nicht betroffen. Es gab keinen offensichtlichen Patienten, nur zwei Personen, die sich zu Fuß entfernten. Statt unsere Fragen zu beantworten und uns erst einmal

mehr lesen
18.05.2017 | rotweissepunkte

Drohung und Nötigung im Amtsalltag

Trauriger Alltag auf dem Amt: Ich habe den Antrag einer Kundin ablehnen müssen. Daraufhin drohte sie mir mit den Worten: „Fräulein, wenn sie diesem Antrag nicht zustimmen, dann gehe ich zum Anwalt und dann zeige ich Ihnen, wie sie dem zustimmen können!“

mehr lesen
11.05.2017 | Ina

Beinahe-Eskalation auf dem Amt

Während meiner Ausbildung im Ausbildungsabschnitt „Fachbereich Wohnen“ waren zeitgleich 4 von 6 Personen krank. Wir mussten die Stellung halten. Ein Mann (Mitte 40) wollte nicht mehr länger warten, bis er an der Reihe war. Er stürmte ins Büro und griff mich verbal an. Er war absolut ungehalten. Wäre meine Kollegin

mehr lesen

Ratgeber

Notknöpfe drücken und Hilfe rufen gehört für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst beinahe zum Alltag. Viele fühlen sich ohnmächtig und nicht genügend unterstützt. Hier findest du Anleitung, welche präventiven Maßnahmen du ergreifen kannst und was nach einem Übergriff getan werden sollte.

 

News

Zur den News
14.08.2018 | Gute Ansätze

Gewalt am Arbeitsplatz effektiv vorbeugen

Was in Aachen gegen Gewalt getan wird

Ein durchgängiges und umfassendes Sicherheitskonzept mit modernen Sicherheitsstandards – im Öffentlichen Dienst sollte das zur Selbstverständlichkeit werden, um so Gewalt am Arbeitsplatz vorzubeugen und die eigenen Beschäftigten wirksam zu schützen. Viele Ämter und Behörden haben hier noch Nachholbedarf. In Aachen geht man mit gutem Beispiel voran.   Beinahe täglich ist

07.08.2018 | Betroffenenberichte

Gerichtsvollzieher – unterwegs mit schlechtem Bauchgefühl

Gerichtsvollzieher - unterwegs mit schlechtem Bauchgefühl

Anfang 2016 wird in Hessen einem Gerichtsvollzieher in den Kopf geschossen. In Kassel wird ein Gerichtsvollzieher wegen 500 Euro Zwangsgeld, die er eintreiben sollte, zum 24-Stunden-Pflegefall. Allein in Nordrhein-Westfalen zählt eine interne Statistik, die der Gerichtsvollzieherbund führt, in den letzten drei Jahren rund 500 Übergriffe, sagt Frank Neuhaus, Vorsitzender des