18.05.2017 | rotweissepunkte

Drohung und Nötigung im Amtsalltag

Trauriger Alltag auf dem Amt: Ich habe den Antrag einer Kundin ablehnen müssen. Daraufhin drohte sie mir mit den Worten: „Fräulein, wenn sie diesem Antrag nicht zustimmen, dann gehe ich zum Anwalt und dann zeige ich Ihnen, wie sie dem zustimmen können!“

mehr lesen
11.05.2017 | Ina

Beinahe-Eskalation auf dem Amt

Während meiner Ausbildung im Ausbildungsabschnitt „Fachbereich Wohnen“ waren zeitgleich 4 von 6 Personen krank. Wir mussten die Stellung halten. Ein Mann (Mitte 40) wollte nicht mehr länger warten, bis er an der Reihe war. Er stürmte ins Büro und griff mich verbal an. Er war absolut ungehalten. Wäre meine Kollegin

mehr lesen
04.05.2017 | rotweissepunkte

„Schlampe!“ und „Stupid!“: Beleidigung auf dem Amt

Ich konnte einer Kundin die Aufenthaltserlaubnis nur für zwei Jahre und nicht für drei Jahre verlängern, weil ihr Reisepass vorher abläuft und eine Aufenthaltserlaubnis nicht länger als der Reisepass verlängert werden kann. Sie beschimpfte mich daraufhin als „Schlampe“, nannte mich „stupid“ und streckte mir beim Rausgehen die Zunge raus. Ich

mehr lesen
21.04.2017 | Nicki

Inhaftierter spuckt, tritt und beißt um sich

Ein Gefangener sollte am 28. Dezember auf einen anderen Haftraum verlegt werden. Der Gefangene weigerte sich, den Haftraum zu beziehen. Er drohte den anwesenden Kollegen zunächst verbal Gewalt an und bedrohte einige Kollegen mit dem Tode. Während der Anwendung des unmittelbaren Zwangs leistete der Gefangene extremen körperlichen Widerstand. Der Gefangene

mehr lesen
10.04.2017 | Pendler

Schwarzfahrer klaut Zugbegleiter das Diensthandy

Am gestrigen Sonntag war ich als Fahrgast mit dem Zug unterwegs. Beim Halt am Bahnhof Erkelenz gab es in meinem Abteil direkt neben mir eine lautstarke Auseinandersetzung zwischen dem Zugbegleiter und einem Fahrgast, der offensichtlich keinen gültigen Fahrschein hatte. Wiederholt wies der Zugbegleiter den Fahrgast auf diese Tatsache hin. Der

mehr lesen
06.02.2017 | Lukas

„Euch müsste man alle abschlachten und ausbluten lassen!“

Am Montag, 23. Januar war ich spät abends auf dem Heimweg und kam gegen Mitternacht am Düsseldorfer Hauptbahnhof an. Dort war offensichtlich gerade ein Zug ausgefallen. Da war ein Typ, der deswegen mega laut rumgeschrien hat: „Drecksbundesbahn, wo seid ihr? Ich bring euch alle um! Euch müsste man alle abschlachten

mehr lesen
31.01.2017 | Reggie

Nötigung im Zug: „Ich bin noch nicht fertig mit euch!“

Ich bin heute Morgen mit dem Zug gefahren und musste direkt „Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“ miterleben: Im Bordbistro wurde noch vor Abfahrt eingeräumt, sodass der Weg zum nächsten Abteil kurz versperrt war. Ein Geschäftsmann wurde direkt aggressiv und forderte Durchgang. Man müsse verstehen, dass Passagiere auf der Suche nach

mehr lesen
20.12.2016 | forensiker

Krankenpfleger von Patienten in Maßregelvollzug angegriffen

Heute erhielt ich unvermittelt von einem Maßregelvollzug-Patienten einen Faustschlag in das Gesicht. Der Patient ist auf Grund der gesetzlichen Lage nicht mediziert, obwohl er durch das Krankheitsbild bedingt seit Längerem deutlich gespannt und aggressiv ist. Ärztlicherseits ist eine ordnende und beruhigende medikamentöse Behandlung indiziert, aber die gesetzlichen Grundlagen wurden in

mehr lesen

Vorfall melden

Erzähle uns deine Geschichte!

Hast du in deinem Berufsalltag auch schon Gewalt erlebt? Teile deine Geschichte mit uns und anderen Betroffenen, um noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema „Gewalt im Öffentlichen Dienst“ zu lenken und anderen Opfern Mut zu machen! Um auch technisch größtmögliche Sicherheit deiner Informationen zu gewährleisten, benutzt du hierfür am besten ein (geschütztes) Privatgerät.

Deine Daten werden bei uns selbstverständlich vertraulich behandelt. Bevor wir deinen Vorfall auf dieser Seite veröffentlichen, wird er zunächst von uns geprüft. Bitte habe Verständnis dafür, dass dies eine Weile dauern kann. Zu deinem Schutz werden wir die Namen aller beteiligten Personen anonymisieren. Wir veröffentlichen nur den von dir gewählten Nicknamen, niemals deinen richtigen Namen. Deinen Klarnamen und eine gültige eMail-Adresse verwenden wir nur, um mit dir in Kontakt treten zu können. Diese Daten werden von uns nicht veröffentlicht und niemals an Dritte weitergegeben.

Die Felder mit * sind Pflichtfelder

? Datum des Vorfalls *

Ich habe die Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen gelesen und erkläre mich einverstanden.

Kontakt

 

Du hast eine Frage oder brauchst Hilfe? Du möchtest die Kampagne unterstützen oder benötigst Infomaterial und Giveaways?
Über unser Kontaktformular kannst du uns erreichen.