Anti-Gewalt-Kampagne bei der Stadt Wuppertal
15.04.2020 | Gute Ansätze

Beschimpfung „Ihr Arschlöcher!“ ist in Wuppertal kein Kavaliersdelikt

Mit Anti-Gewalt-Kampagnen und der strikten Verfolgung von Übergriffen auf Beschäftigte im Öffentlichen Dienst versucht man vielerorts die Arbeit in den Verwaltungen wieder sicherer zu machen. Beschimpfungen können ganz schön teuer werden, wie ein Beispiel zeigt.   In Behörden wie Jobcentern, Ordnungs- oder Sozialämtern kommt es gehäuft vor: Mitarbeiter werden beschimpft

mehr lesen
Erlass schafft mehr Sicherheit für Gerichtsvollzieher und Steuerfahnder
05.03.2020 | Gute Ansätze

Erlass schafft mehr Sicherheit für Gerichtsvollzieher und Steuerfahnder

Ahnungslos ins Unheil zu laufen: Diese Angst soll Gerichtsvollziehern und Vollziehungsbeamten der Finanzämter in NRW in Zukunft ein Stück weit genommen werden. Justizminister Peter Biesenbach und Innenminister Herbert Reul bringen einen neuen Erlass auf den Weg, der die Situation entschärfen soll.   „Wenn Sie nicht sofort verschwinden, schlage ich Sie

mehr lesen
Eltern an Schulen - ein wachsendes Problem
13.02.2020 | Bestandsaufnahme

Eltern an Schulen – ein wachsendes Problem

Drohungen, Ausraster und unkooperative Eltern – nach dem Start des neuen Schulhalbjahres werden sich Lehrer erneut auf solche Ereignisse einstellen müssen. Eltern sind laut einer Umfrage zu einem der größten Probleme im Schulalltag geworden.   Diskussionen über Sanktionsmaßnahmen, Gerede über den Umfang von Hausaufgaben, Widerspruch gegen Notengebung in Klassenarbeiten oder

mehr lesen
Sonderdezernate in ganz NRW geplant
03.02.2020 | Gute Ansätze

Gewalt gegen Amtsträger: Sonderdezernate in ganz NRW geplant

Weil die Übergriffe gegen Politessen, Rettungssanitäter und Jobcentermitarbeiter immer weiter zunehmen, haben einige Staatsanwaltschaften eigene Sonderdezernate eingerichtet, die dem nachgehen. Diese sind derart ausgelastet, dass Justizminister Peter Biesenbach in Kürze solche Sonderdezernate in ganz NRW anschieben will. Noch schärfer geht man in Niedersachsen mit dem Problem um.   Ganz gleich

mehr lesen
17.01.2020 | Mit im Boot

Gewalt gegen Beschäftigte wieder wichtiges Thema bei dbb-Jahrestagung

Die zunehmende Aggression gegen Amtsträger war auch auf der diesjährigen dbb-Jahrestagung Anfang Januar wieder viel diskutiertes Thema. Bundesinnenminister Seehofer und NRW-Ministerpräsident Laschet versprachen verstärkte Anstrengungen, um die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst noch besser zu schützen. Die dbb jugend nrw nimmt sie gerne beim Wort.   Unter dem Motto „Ideenwerkstatt Öffentlicher

mehr lesen
Gewalt gegen Ordnungskräfte
19.12.2019 | Bestandsaufnahme

Was nach dem Todesfall in Köln passieren muss

Gerichtsvollzieher, Politessen, Lebensmittelkontrolleure – es gibt viele Bereiche in denen Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes täglich im Außendienst unterwegs sind. Immer müssen sie damit rechnen, in Situationen zu geraten, die bedrohlich werden können. Sind diese Einsätze nicht besser planbar? „Doch“, sagt Moritz Pelzer, Vorsitzender der dbb jugend nrw.   Erst wenige

mehr lesen
12.12.2019 | Im Gespräch

FDP-Werkstattgespräch: Zukunft des Öffentlichen Dienstes

Wie kann der Öffentliche Dienst attraktiver werden? Zu diesem Thema organisierte die FDP-Landtagsfraktion NRW ein Werkstattgespräch mit dem Titel „Zukunft des öffentlichen Dienstes“. Als Referent hielt dbb-Landesjugendleiter Moritz Pelzer einen Impulsvortrag zu der Frage, was getan werden muss, um die Jugend für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen.   Der stellvertretende

mehr lesen

Kontakt

 

Du hast eine Frage oder brauchst Hilfe? Du möchtest die Kampagne unterstützen oder benötigst Infomaterial und Giveaways?
Über unser Kontaktformular kannst du uns erreichen.