16.05.2017 | Mit im Boot

Härtere Strafen bei Gewalt – dbbj nrw: Gesetz geht nicht weit genug

Bei tätlichen Angriffen auf Polizisten und Rettungskräfte gelten künftig härtere Strafen. Der Bundesrat billigte am 12. Mai 2017 einen vom Bundestag bereits am 27. April verabschiedeten Gesetzesbeschluss. Der dbb jugend nrw geht dieses Gesetz nicht weit genug, denn ein Großteil der Beschäftigten aus dem Öffentlichen Dienst bleibt außen vor. Deshalb

mehr lesen
27.01.2016 | Bestandsaufnahme

Polizeistatistik: Gewalt gegen Rettungsdienstmitarbeiter steigt

Die Zahl an Übergriffen gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst nimmt zu. Dass das mehr ist als nur ein vages Gefühl, belegt jetzt eine aktuelle Statistik des Bundeskriminalamts. Ein Detail dieser Studie überrascht jedoch.   Immer häufiger werden Rettungskräfte während ihrer Arbeit Opfer von Gewalt. Das belegt eine aktuelle polizeiliche Kriminalstatistik.

mehr lesen
11.03.2015 | Symposien

Lebensgefahr im Öffentlichen Dienst – Über 30 junge Vertreter treffen sich zu Sicherheitskonferenz

Bei der Arbeit angegriffen, beschimpft oder gar verletzt zu werden – eine Horrorvorstellung. Für immer mehr Beschäftigte im Öffentlichen Dienst ist sie Wirklichkeit. Was los ist in Ämtern und Behörden, bringt nun die Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw ans Licht.   Auf Einladung der dbb jugend nrw treffen sich am

mehr lesen
15.01.2015 | Mit im Boot

dbb-Jahrestagung: dbb jugend nrw greift Gewalt-Diskussion auf

Traditionell startet der dbb mit seiner Jahrestagung in das gewerkschaftspolitische Jahr. Aus diesem Grund trafen sich auch in diesem Jahr Gewerkschafter sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung unter dem Titel „Verfassung ohne Verfallsdatum – Gesellschaft im Wertewandel“ in Köln. Unter den Teilnehmern bei der 56. dbb-Jahrestagung vom 11.-13. Januar war

mehr lesen