4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw
03.07.2018 | Symposien

Sicherheitskonferenz zeigt: auch Psyche nimmt Schaden

Mit alkoholisierten Menschen diskutieren zu müssen – das kennen die Mitglieder der dbb jugend nrw alle, die zur 4. Sicherheitskonferenz nach Düsseldorf gekommen sind. Randalierende Kunden, Besucher, die mit Selbstverletzungen drohen, wenn sie Leistungen nicht erhalten – auch das gehört für die meisten zum Arbeitsalltag. Sexuelle Belästigung oder körperliche Angriffe

mehr lesen
4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw
22.06.2018 | Symposien

Ist das Arbeiten im Öffentlichen Dienst sicherer geworden?

Wie sicher ist das Arbeiten im Öffentlichen Dienst? Und wie ermittelt man das? Dieser Fragestellung gehen mehr als 20 Teilnehmer bei der morgigen 4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw nach. Insbesondere der Bereich der psychischen Belastungen wird eine große Rolle spielen.   Den Schallpegel in einem Raum zu ermitteln –

mehr lesen
4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw
09.03.2018 | Symposien

4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw am 23. Juni

Die 4. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw findet am 23. Juni in Düsseldorf statt. Neben der Austauschmöglichkeit zum Thema „Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“ setzen wir uns mit einer dbb-Expertin mit der Gefährdungsbeurteilung auseinander: einem bisher häufig unbekannten Ansatzpunkt gegen Gewalt und Übergriffe im Öffentlichen Dienst.   Unsere Kampagne

mehr lesen
19.05.2017 | Im Gespräch

Ferdinand wirbt bei Bundesjustizminister für Anti-Gewalt Kampagne der dbbj nrw

Um sich mit jungen Menschen über das Thema „Hass, Hetze & Co. – Neue Medien, neue Gefahren?“ auszutauschen, kam Bundesjustizminister Heiko Maas am 4. Mai nach Düsseldorf. Die stellv. Vorsitzende der dbb jugend nrw, Jennifer Ferdinand, nutzte die Gelegenheit zum Gespräch und stellte dem Minister die Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“

mehr lesen
Öffentlichkeitsaktion #jederverdientrespekt
03.09.2016 | Aktionen

Große Öffentlichkeitsaktion der dbb jugend nrw: Junge Beschäftigte werben für mehr Respekt

Die Nachrichten über Gewalttaten gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst reißen nicht ab: Vor zwei Tagen erst schlägt in Dietzenbach ein 51-Jähriger mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf eines Jobcenter-Mitarbeiters ein und verletzt ihn lebensgefährlich. Um der zunehmenden Gewalt etwas entgegenzusetzen, warben junge Menschen aus dem Öffentlichen Dienst heute in

mehr lesen
Jeder verdient Respekt - Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst!
02.09.2016 | Aktionen

„Jeder verdient Respekt – Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“

#jederverdientrespekt: Am morgigen Samstag, 3. September veranstaltet die dbb jugend nrw auf dem Düsseldorfer Schadowplatz von 10-14 Uhr eine große Öffentlichkeitsaktion zum Thema „Jeder verdient Respekt – Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“. Mitmachen kann jeder: entweder live vor Ort oder vom heimischen Sofa aus.   Respekt ist der

mehr lesen
04.04.2016 | Symposien

Konferenz für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst

Wer den Begriff „Arbeitssicherheit“ hört, der denkt vermutlich zunächst an ergonomische Bürostühle oder das Gefährdungspotential von Hubwagen. An Morddrohungen, Nötigungen wie „Ich weiß, wo dein Kind ist“ oder gewalttätige Übergriffe an einem ganz normalen Büroarbeitsplatz im Öffentlichen Dienst denkt jedoch kaum jemand. Bei der 2. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw

mehr lesen
01.04.2016 | Symposien

Expertengespräch für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst

Fünf dunkel gekleidete und vermummte Personen werfen am gestrigen Donnerstag in den frühen Morgenstunden Steine und mit weißer Farbe gefüllte Flaschen gegen die Fassade des Jobcenters in Wuppertal-Oberbarmen. Sie beschädigen dabei mehrere Fensterscheiben, die Fassade und Teile der Einrichtung. Die Mitarbeiter des Jobcenters haben diesmal Glück: Menschen kommen bei der

mehr lesen