Die Kampagne "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" geht in eine weitere Runde
31.03.2017 | Meilensteine

Straßenwärter und Jobcentermitarbeiter – das sind die neuen Kampagnengesichter

Das ist kein schöner Anblick: eine vermöbelte Jobcentermitarbeiterin, ein blutender Bademeister oder ein entstellter Straßenwärter. Doch wer sie sieht, schaut erschrocken hin. Genau das ist nötig. Warum sie und weitere Beschäftigte aus dem Öffentlichen Dient so gezeigt werden, lest ihr hier.   Mitarbeiter vom Grünflächenamt, Jobcenter-Beschäftigte, Bademeister und Straßenwärter –

mehr lesen
Öffentlichkeitsaktion #jederverdientrespekt
03.09.2016 | Aktionen

Große Öffentlichkeitsaktion der dbb jugend nrw: Junge Beschäftigte werben für mehr Respekt

Die Nachrichten über Gewalttaten gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst reißen nicht ab: Vor zwei Tagen erst schlägt in Dietzenbach ein 51-Jähriger mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf eines Jobcenter-Mitarbeiters ein und verletzt ihn lebensgefährlich. Um der zunehmenden Gewalt etwas entgegenzusetzen, warben junge Menschen aus dem Öffentlichen Dienst heute in

mehr lesen
Jeder verdient Respekt - Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst!
02.09.2016 | Aktionen

„Jeder verdient Respekt – Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“

#jederverdientrespekt: Am morgigen Samstag, 3. September veranstaltet die dbb jugend nrw auf dem Düsseldorfer Schadowplatz von 10-14 Uhr eine große Öffentlichkeitsaktion zum Thema „Jeder verdient Respekt – Keine Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“. Mitmachen kann jeder: entweder live vor Ort oder vom heimischen Sofa aus.   Respekt ist der

mehr lesen
01.08.2016 | Meilensteine

Seit 100 Tagen Kampagne gegen Gewalt – eine Zwischenbilanz

Knapp 300 gemeldete Angriffe auf Beschäftigte im Öffentlichen Dienst, schockierende Schilderungen von Übergriffen und bewegende Rückmeldungen von Angehörigen – seit 100 Tagen ist die Kampagnen-Website „www.angegriffen.info“ im Netz, um mobil zu machen gegen die Gewalt, die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst entgegenschlägt. Wie ernst die Lage ist, zeigen Kommentare wie dieser:

mehr lesen
Kampagnen-Flyer für die Arbeit vor Ort anfordern
07.06.2016 | Meilensteine

Kampagnen-Flyer für die Arbeit vor Ort anfordern

Mit dem Launch unserer Kampagnenwebsite www.angegriffen.info ist ordentlich Bewegung in das Thema „Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“ gekommen. Die Nachfrage nach Infomaterial war von Anfang an groß. Jetzt gibt es druckfrische Flyer für euch.   Alle Kampagnengesichter auf einen Streich und außerdem die wichtigsten Infos darüber, was man nach

mehr lesen
Oeffentlichtkeitsaktion gegen Gewalt in Remscheid
06.06.2016 | Aktionen

Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes gehen in Remscheid mit Sicherheitsforderungen an die Öffentlichkeit

Beschimpft, geschlagen und verletzt – immer wieder schockieren Übergriffe auf Beschäftigte im Öffentlichen Dienst. Die Hemmschwelle, gewalttätig zu werden, sinkt immer weiter. Auch wenn es meist bei Beleidigungen, Bedrohungen und Rangeleien bleibt, fürchten Beschäftigte zunehmend um ihre eigene Gesundheit und haben Angst im Job. Am letzten Samstag, den 4. Juni,

mehr lesen
22.04.2016 | Meilensteine

dbb jugend nrw launcht große Internet-Kampagne gegen Gewalt im Öffentlichen Dienst

Beschimpft, bedroht und geschlagen – was Beschäftigte im Öffentlichen Dienst tagtäglich über sich ergehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist schockierend. Aus diesem Grund hat die dbb jugend nrw eine große Internet-Kampagne gestartet, die auf die zunehmende Gewalt gegen Kolleginnen und Kollegen aufmerksam machen soll.   Nicht

mehr lesen