Die Kampagne "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" wurde für die "European Excellence Awards" nominiert
20.04.2017 | Meilensteine

Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“ erneut für Preis nominiert

Als die dbb jugend nrw gemeinsam mit der Digitalagentur giftGRÜN im vergangenen Jahr für ihre Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“ mit dem renommierten Politikaward ausgezeichnet wurde, war die Freude bei allen Beteiligten groß. Schließlich steckt dahinter ein ernstes Thema, das größtmögliche Öffentlichkeit verdient hat: die zunehmende Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst.

mehr lesen
Verbale Gewalt ebnet den Weg zu körperlicher Gewalt
18.04.2017 | Symposien

Sprache von heute bestimmt das Handeln von morgen

Beleidigungen auf dem Schulhof, Verbalattacken auf dem Amt und Hasskommentare im Internet – der Ton ist rauer geworden. Zu rau, findet die dbb jugend nrw. Darum soll etwas passieren. Die dbb jugend nrw weiß auch schon was.   Da, wo Beleidigungen zum normalen Umgangston gehören und purer Hass aus Worten

mehr lesen
Die Kampagne "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" geht in eine weitere Runde
31.03.2017 | Meilensteine

Straßenwärter und Jobcentermitarbeiter – das sind die neuen Kampagnengesichter

Das ist kein schöner Anblick: eine vermöbelte Jobcentermitarbeiterin, ein blutender Bademeister oder ein entstellter Straßenwärter. Doch wer sie sieht, schaut erschrocken hin. Genau das ist nötig. Warum sie und weitere Beschäftigte aus dem Öffentlichen Dient so gezeigt werden, lest ihr hier.   Mitarbeiter vom Grünflächenamt, Jobcenter-Beschäftigte, Bademeister und Straßenwärter –

mehr lesen
21.02.2017 | Im Gespräch

Schutz und Sicherheit der Beschäftigten: dbb jugend nrw im Gespräch mit Arbeitsministerium

Zu einem Gespräch mit dem Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Wilhelm Schäffer, trafen sich Vertreter der dbb jugend nrw am heutigen Dienstag. Das Thema: Wie kann man die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst besser vor Angriffen schützen?   Angespuckt, beschimpft und geschlagen: Das, was

mehr lesen
17.02.2017 | Mit im Boot

NRW-Landtag beschließt Antrag „Respekt fördern und Gewalt entschieden entgegentreten“

Ein Kommentar von Jano Hillnhütter, Landesjugendleiter der dbb jugend nrw   Zunächst das Positive vorweg: Die gestrige Debatte im NRW-Landtag hat gezeigt, dass die Parteien (SPD, Die Grünen, CDU und FDP) das Problem zunehmender Respektlosigkeiten und steigender Gewalt gegenüber den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst erkannt haben. Lediglich der Abgeordnete Frank

mehr lesen
16.02.2017 | Mit im Boot

Piraten: Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst nur aufgebauscht

Gewalt gegen die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst ist nicht akzeptabel. Das sieht auch der nordrhein-westfälische Landtag so, der heute über dieses Thema debattierte. Nur ein Abgeordneter wollte dem Schulterschluss der Fraktionen so gar nicht folgen. Die abenteuerliche Begründung: Das ganze Thema wird nur aufgebauscht.   Einigkeit herrscht im nordrhein-westfälischen Landtag

mehr lesen

Kontakt

 

Du hast eine Frage oder brauchst Hilfe? Du möchtest die Kampagne unterstützen oder benötigst Infomaterial und Giveaways?
Über unser Kontaktformular kannst du uns erreichen.