Die Kampagne "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" geht in eine weitere Runde
31.03.2017 | Meilensteine

Straßenwärter und Jobcentermitarbeiter – das sind die neuen Kampagnengesichter

Das ist kein schöner Anblick: eine vermöbelte Jobcentermitarbeiterin, ein blutender Bademeister oder ein entstellter Straßenwärter. Doch wer sie sieht, schaut erschrocken hin. Genau das ist nötig. Warum sie und weitere Beschäftigte aus dem Öffentlichen Dient so gezeigt werden, lest ihr hier.   Mitarbeiter vom Grünflächenamt, Jobcenter-Beschäftigte, Bademeister und Straßenwärter –

mehr lesen
21.02.2017 | Im Gespräch

Schutz und Sicherheit der Beschäftigten: dbb jugend nrw im Gespräch mit Arbeitsministerium

Zu einem Gespräch mit dem Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Wilhelm Schäffer, trafen sich Vertreter der dbb jugend nrw am heutigen Dienstag. Das Thema: Wie kann man die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst besser vor Angriffen schützen?   Angespuckt, beschimpft und geschlagen: Das, was

mehr lesen
17.02.2017 | Mit im Boot

NRW-Landtag beschließt Antrag „Respekt fördern und Gewalt entschieden entgegentreten“

Ein Kommentar von Jano Hillnhütter, Landesjugendleiter der dbb jugend nrw   Zunächst das Positive vorweg: Die gestrige Debatte im NRW-Landtag hat gezeigt, dass die Parteien (SPD, Die Grünen, CDU und FDP) das Problem zunehmender Respektlosigkeiten und steigender Gewalt gegenüber den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst erkannt haben. Lediglich der Abgeordnete Frank

mehr lesen
16.02.2017 | Mit im Boot

Piraten: Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst nur aufgebauscht

Gewalt gegen die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst ist nicht akzeptabel. Das sieht auch der nordrhein-westfälische Landtag so, der heute über dieses Thema debattierte. Nur ein Abgeordneter wollte dem Schulterschluss der Fraktionen so gar nicht folgen. Die abenteuerliche Begründung: Das ganze Thema wird nur aufgebauscht.   Einigkeit herrscht im nordrhein-westfälischen Landtag

mehr lesen
08.02.2017 | Mit im Boot

Gesetzentwurf: Besserer Schutz für Polizisten und Rettungskräfte geplant

Wer Polizisten, Rettungskräfte oder Feuerwehrleute angreift, der soll in Zukunft härter bestraft werden. Heute stellte die Bundesregierung einen Gesetzesentwurf vor, der den „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ neu definiert und stärker ahndet. Grundsätzlich begrüßt die dbb jugend nrw diesen Vorstoß. Doch es gibt ein Problem.   Es war Bundesjustizminister Heiko Maas, der

mehr lesen
Ministerpräsidentin Kraft fordert auf dbb-Jahrestagung mehr Respekt für den Öffentlichen Dienst
12.01.2017 | Mit im Boot

„Wir müssen den Respekt gegenüber denen, die für die Allgemeinheit arbeiten, stärken!“

Einmal mehr stand bei der dbb-Jahrestagung die Forderung nach mehr Wertschätzung für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst im Vordergrund. Besonders NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft fand klare Worte – und lobte ausdrücklich die dbb jugend nrw.   „Europa – Quo vadis?“ lautete das Motto der diesjährigen dbb-Jahrestagung, die vom 8.-11. Januar in

mehr lesen
Warum es in Jobcentern so häufig knallt
10.01.2017 | Betroffenenberichte

Cool down, Kollege! – Warum es in Jobcentern so häufig knallt

Wenn es um die blanke Existenz geht und um das persönliche Schicksal, um die finanzielle Situation, um Wohnungsfragen oder drohende Ausweisung, dann kochen die Emotionen schnell hoch. Auch deswegen können in Jobcentern, Sozialämter und Ausländerbehörden so viele Beschäftigte von brenzligen Situationen, Bedrohungen und Ausrastern erzählen. Wir haben einen von ihnen gesprochen.

mehr lesen
Nach Gewalterfahrung und Therapie keine Verbeamtung?
06.01.2017 | Betroffenenberichte

Gewalt gegen Lehrer: Treten und schlagen statt zuhören und lernen

Schule ist Lernort. Doch immer öfter wird sie auch Schauplatz von Gewalt und Aggression gegen Lehrkräfte. Sechs von 100 Lehrern sind schon einmal körperlich von Schülern angegriffen worden. Jeder vierte wurde bereits Opfer psychischer Gewalt. Eine Lehrerin berichtet von einem Übergriff – und wie ihre Schulleitung damit umging.   Geschichtsunterricht

mehr lesen

Kontakt

 

Du hast eine Frage oder brauchst Hilfe? Du möchtest die Kampagne unterstützen oder benötigst Infomaterial und Giveaways?
Über unser Kontaktformular kannst du uns erreichen.