Zur Übersicht
Austausch mit NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper
20.09.2017 | Im Gespräch

Austausch mit NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper

Mit dem Minister der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Lutz Lienenkämper, traf sich der Vorstand des DBB NRW am 18. September in Düsseldorf. Mit dabei: Landesjugendleiter Moritz Pelzer, der u.a. das Thema „Gewalt gegen Beschäftigte“ zur Sprache brachte.

 

Der neu ernannte Minister der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Lutz Lienenkämper, war schon einmal Mitglied einer Landesregierung in NRW: Von 2009 bis 2010 bekleidete er das Amt des Ministers für Bauen und Verkehr. Seit dem 30. Juni ist er nun neuer Minister der Finanzen – und damit für DBB NRW und dbb jugend nrw ein wichtiger Gesprächspartner. Schließlich betreffen die Besoldungsgespräche sowie die Zukunft der Beihilfe und die Finanzmittel des Öffentlichen Dienstes sein Ressort. Diese Themen standen daher auch im Mittelpunkt des Austauschs mit den Vorstandesvertretern des DBB NRW.

 

Landesjugendleiter Pelzer nutzte die Gelegenheit, Lienenkämper auf die Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“ hinzuweisen und die Hintergründe der Anti-Gewalt Arbeit der dbb jugend nrw zu erläutern. Auch Beschäftigten der Finanzverwaltung schlägt in ihrem Job immer häufiger Aggression und Gewalt entgegen. Besonders die Kolleginnen und Kollegen im Außendienst sehen sich oftmals mit schwierigen Situationen konfrontiert. Aufgrund des demografischen Wandels betrifft das immer häufiger gerade junge Finanzbeamte. Eine zentrale Forderung der dbb jugend nrw lautet daher, dass Kolleginnen und Kollegen im Außendienst nicht alleine unterwegs sein sollen und vorab mehr Informationen erhalten, mit denen sie die potentielle Gefahr besser einschätzen können, die vom zu besuchenden Steuerpflichtigen ausgeht.

 

„Ich denke, die Sensibilisierung für die Gefährdungslage der jungen Kolleginnen und Kollegen in der Finanzverwaltung ist gelungen“ resümierte Pelzer nach dem Gespräch. Vertieft werden soll dieses Thema nächste Woche, wenn sich Landesjugendleiter Moritz Pelzer und weitere Vertreter der dbb jugend nrw mit dem Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski, treffen.

mehr lesen